die-Krausens

. . . richtig verbunden

Natursteinheizung-Wirkungsweise

Funktionsweise

Durch die Abgabe von langwelliger Strahlung (wohltuende Infrarot-Wärme vergleichbar mit der Sonne) werden alle festen Medien im Raum direkt erwärmt (Decke, Boden, Wände, Personen, Gegenstände, ...).
              
Ein entscheidender Vorteil der Natursteinheizung ist die gleichmäßigere Temperaturverteilung im beheizten Raum. Zudem wird kein Sauerstoff verbraucht und die Luftfeuchtigkeit bleibt auf einem natürlichen Niveau. Somit wird ein rundum gesundes Wohnklima geschaffen. Die Luftzirkulation und damit verbundene Staubaufwirbelung wird fast vollständig vermieden. Nicht nur Allergiker können wieder „aufatmen".

Bei einem herkömmlichen Heizsystem (Konvektionsheizung/auch die Wärmespeicher arbeiten nach diesem Prinzip, d.h. 80% Konvektionswärme die Luft wird erwärmt und nur knapp 20% Strahlungswärme) sind Temperaturunterschiede zwischen Boden und Decke bis zu 7°C und mehr zu verzeichnen. Dies verleitet zur Überheizung der Raumluft (des Raumes) und führt zur ständigen Bewegung der Luft. Die Wohnqualität durch eine Infrarotheizung ist deutlich höher, denn die Infrarotheizung arbeitet nach dem umgekehrten Prinzip. Das heißt, 80% Strahlungswärme (Wände und Gegenstände im Raum werden erwärmt und strahlen zurück) und 20% Konvektionswärme (die Luft wird erwärmt).


Ökonomie und Ökologie

Durch die richtige Montage der Heizplatten können Sie zusätzlich Energie sparen. Werden sie nämlich an Innenwänden angebracht, werden diese zur latenten Innenspeicherung genutzt (aus diesem Grund verwenden wir auch keine direkt auf der Rückseite der Platte oder Wand angebrachte Rückstrahlplatte). Die abgegebene Wärme beheizt vorrangig die Wände und Gegenstände im Raum, nicht die Raumluft. So kann die Wärme besser gespeichert und gleichmäßig abgegeben werden. Bei der Natursteinheizung wird die aufgenommene Energie bedarfsgerecht, effektiv und somit sparsam in gesunde Strahlungswärme umgewandelt.

Infrarotheizung vs. klassische Heizungsmedien (Öl, Gas, Holz oder (u.v. Wärmepumpe))

Betrachtet man die Infrarotheizung unter dem Aspekt der Ökonomie/Wirtschaftlichkeit, schneidet diese überraschend gut ab. Das liegt unter anderem daran, dass die Wärme vor Ort erzeugt wird und nicht erst durch Rohre usw. an den Ort der Verwendung gebracht werden muss, wie es bei den üblichen Heizungen der Fall ist. Was bei den etablierten Heizungssystemen gerne verschwiegen wird, ist die Tatsache, dass es für jede befeuerte Heizung und zentral aufgestellte Wärmepumpe einen Jahresnutzungsgrad/Bereitschaftsverlust-Faktor  (mehr dazu hinter dem Link http://www.energieverbraucher.de/de/jahresnutzungsgrad__1057/)gibt, der aussagt, dass die 100% Energie die gekauft und ins System gebracht werden muss nur zu einem gewissen Teil in nutzbare Wärme (aus physikalischen Gründen: ungenutzte Restwärme in der Abluft/Schornstein, Wärmeverluste trotz isolierter Rohre etc.) umgewandelt werden kann. Diese Verluste werden in dem Jahresnutzungsgrad/Bereitschafts-Faktor ausgedrückt. Dieser Faktor variiert zwischen 1,8 (moderne Heizungsanlage und Haus/Wohnung) und 5,5 (alte Heizungsanlage und Haus/Wohnung) je nach Zustand der Heizung und des Gebäudes.

Vielleicht ein kleines Beispiel: 

Durch den freien Strommarkt gibt es mittlerweile die Möglichkeit für jeden den Strom von fast überall her einzukaufen. Infomieren kann man sich über einschlägige Portale im Netz. Zum Beispiel folgenden Tarif: Wärmetarif für 18,9 ct€ / 18,9 ct€ pro KWh 

Heizleistung im Haus 10 KW Infrarotheizung im Raum  x 18,9 ct€ = 1,89 € für eine Stunde Heizung im Gebäude

Heizwert von 1 Literheizöl = ca.10 KW Heizenergie = durchschnittlicher Literpreis von 2014 ca.75 ct€/L

Der Fehler liegt darin, dass viele die Rechnung nicht zu Ende bringen. Nun greifen wir den eben erwähnten Jahresnutzungsgrad/Bereitschaftsfaktor wieder auf, da wir die Wärme aus dem Keller in die Räume bringen müssen, leider mit physikalisch bedingten Verlusten. Diese Verluste werden in dem Faktor berücksichtigt. Nehmen wir ca. die Mitte aus dem Bereich 2,5 als Faktor. Das heißt, wir müssen um 10KW Wärmeleistung im Raum verfügbar zu haben das 2,5 fache an Energie (in diesem Fall Heizöl) ins System einbringen. Eine entsprechende Studie (ca. 52 Seiten) einer Universität aus Deutschland kann auf Wunsch zugesandt werden. Vieles zum Thema kann auch in seriösen Foren recherchiert werden.

Weiter in der Rechnung:

1 Liter Heizöl = ca. 10KW Heizenergie = ca. 75 ct€/ Liter   x Faktor 2,5 = 187,5 ct€ = 1,88 € für eine Stunde Heizung im Gebäude 

Dieses Rechenbeispiel variiert natürlich aufgrund der schwankenden Marktpreise für Strom, Öl, Gas und Holz.

Verbindet man nun die Infrarotheizung mit eine Photovoltaik-Anlage, wird die Infrarotheizung unschlagbar günstig in den laufenden Kosten. 

Weitere Vorteile der Infrarotheizung finden Sie im weiteren Verlauf.


Temperaturregelung

Erfolgt raumindividuell und außentemperaturunabhängig durch leicht einstellbare Raumthermostate, wobei andere Wärmequellen (Sonneneinstrahlung, Lampen, Fernseher, PC-Monitor, Herd, ...) ebenfalls berücksichtigt werden.Reagiert deutlich schneller als die etablierten Heizsysteme, wodurch sich schon kosten reduzieren lassen.

Lüften & Wärmeverlust

Erfolgt die Lüftung eines Raumes mit Konvektionsheizung, entweicht die ganze Wärme mit der Raumluft nach außen. Somit muss bei herkömmlichen Heizsystemen nach dem Lüften erneut das komplette Raumluftvolumen erwärmt werden.
Im Gegensatz dazu bedient sich die Natursteinheizung/Infrarotheizung fester Medien als Wärmeträger und -speicher. Eine Abkühlung dieser findet beim Lüften kaum statt. Die gespeicherte Wärme steht weiterhin zur Verfügung, somit ist nach dem Lüften keine große zusätzliche Energiemenge notwendig, um die Ausgangstemperatur wieder zu erreichen. Bereits kurz nach dem Schließen der Fenster stellt sich das angenehme Wärmeempfinden wieder ein.
  
Raumtemperatur & Strahlungswärme

Bis zu einer Raumtemperatur von 18 °C wird immer die gleiche Menge Energie benötigt, um die Temperatur um 10 °C zu erhöhen (linearer Verlauf). Ab 18 °C wird für jedes weitere Grad Temperaturerhöhung ein zusätzlicher Energiemehraufwand von ca. 6% benötigt! 
Da aufgrund der angenehmen Strahlungswärme der Natursteinheizung 18 °C Raumtemperatur wie 21 °C Konvektionswärme empfunden werden, wird somit wertvolle Energie gespart.
  
Wände & Isolation

Aufgrund der höheren Wandtemperatur erfolgt eine Verschiebung des Taupunkts um gut 30% nach außen, somit steht mehr Mauerwerk zur Isolation zur Verfügung. Zudem erfolgt kein Feuchtigkeitsniederschlag mehr an den Wänden - trockenes Mauerwerk isoliert deutlich besser als nasses und ein weiterer positiver Nebeneffekt ist dieVerhinderung von Schimmel- oder Stockflecken an den Wänden und Gegenständen.
  
  Überzeugende Pluspunke

  • wohltuende, gesunde Strahlungswärme
  • angenehmes Wohnklima (natürliche Sauerstoff- und Feuchtigkeitsanteile)
  • ideal nicht nur für Allergiker
  • natürlich, ästhetisch & dekorativ
  • hoher qualitativer und technischer Stand unserer Produkte
  • hohe Umweltfreundlichkeit, keine Feinstauberzeugung und in Verbindung mit regenerativer Energie kein CO² Ausstoß
  • kostengünstige Anschaffung und Installation
  • einfachste Montage, durch Bohrschablone & höhenjustierbare Halterung, auch für die Decke geeignet.
  • sparsam im Verbrauch (im Vergleich zur klassichen Nacht-/Wärmespeicherheizung  ca. 30% weniger Verbrauch)
  • leicht regelbare Thermostate
  • Heizkosten, achten Sie auf die Wärmepumentarife/Nachtspeichertarife der zuständigen EVUs
  • keinerlei Wartungskosten wie z.B. Schornsteinfeger
  • gleichmäßige Wärmeverteilung in den Räumen
  • keine trockene Raumluft und keine Staubaufwirbelung, ideal für Allergiker
  • eine Umrüstung kann schrittweise erfolgen
  • raumsparende Lösung, wand-oder deckenhängend, sehr flache Bauform
  • unschlagbar günstig in den Anschaffungskosten


Wer noch weitere Fragen hat oder noch tiefer in die Materie der Heizungen einsteigen möchte, dem können wir auch eine umfangreiche Studie der TU Kaiserslautern zu kommen lassen. Gehen Sie dazu einfach über unseren Anfrageservice!


Besuchen Sie auch die Seite von GeMetherm Natursteinheizung!Unter www.gemetherm.de